00:00

In silence and solitude


Uploaded on Aug 29, 2017

Pages 1
Duration 0:42
Measures 11
Key signature natural
Parts 2
Part names Piano (2)
Privacy Everyone can see this score
License None (All rights reserved)
Show moreShow less

This score appears in:


Your comment


Comments

A very moving piece. It has the effect (but not the sound of course) of Chopinesque prelude. It could be part of a bigger whole.

In reply to by JWvR

This could be the beginning of a cycle of piano miniatures, related to (German?) expressionist literature. These are the kind of things that I read in bed and in train. As the organist of a liberal church I'm aware that silence, solitude and mysticism have become the cliches of baby boomers, looking for God beyond tradition. I think it's somewhat ironic, this 'giving meaning' by the richest and most established generation ever. The displaced artists before WO I show us how terrible loneliness can be, the loneliness of the big city, of illness, of poverty, wandering, militarism and war. Yet they needed such a loneliness, to develop a new 'gaze' upon things. I just read online this poem by Rilke, the first from his Stundenbuch:

Da neigt sich die Stunde und rührt mich an
mit klarem metallenem Schlag:
mir zittern die Sinne. Ich fühle: ich kann –
und ich fasse den plastischen Tag.

Nichts war noch vollendet, eh ich es erschaut,
ein jedes Werden stand still.
Meine Blicke sind reif, und wie eine Braut
kommt jedem das Ding, das er will.

Nichts ist mir zu klein, und ich lieb es trotzdem
und mal' es auf Goldgrund und groß,
und halte es hoch, und ich weiß nicht wem
löst es die Seele los ...

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,
die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,
aber versuchen will ich ihn.

Ich kreise um Gott, um den uralten Turm,
und ich kreise jahrtausendelang;
und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm
oder ein großer Gesang.